Telefon 1026
24-Stunden-Erreichbarkeit
0171 3212422

Aktuelle Nachrichten

19.10.2017
(Ambulante Hospizhilfe)
zur Nachricht

15.08.2017
Theaterstück anlässlich des Welthospiztages (Ambulante Hospizhilfe)
zur Nachricht

11.08.2017
Die gesamte Diakonie Station verbringt gemeinsam einen gemütlichen Nachmittag (Mobile Pflege)

Am Freitag den 11. August verbrachten die Mitarbeiter der Diakoniestation gemeinsam einen gemütlichen Nachmittag im Scheiderwald. Auf dem Hof der Familie Quast konnten wir- trotz Dauerregens- in der überdachten Grillhütte, als auch im angegliederten Feierhäuschen ein paar schöne Stunden verleben. Für das leibliche Wohl war mit Waffeln und Kaffee sowie Stockbrot  und Leckerem vom Grill  gesorgt .

Für die Kinder war der Besuch des modernen Kuhstalles ein Besonderheit .

Sich mal außerhalb der Arbeit mit den Familien zu treffen hat allen großen Spaß gemacht.

zur Nachricht

28.06.2017
Fortbildungswochenende in Haus Düsse bei Soest (Ambulante Hospizhilfe)
zur Nachricht

15.04.2017
Freundeskreis der Diakoniestation stellt Notfallboxen zur Verfügung (Seniorenberatung)

Bei medizinischen Notfällen ist es wichtig, dass Informationen schnell zur Verfügung stehen. In Ausnahmesituationen kann aber häufig der Patient keine oder keine genaue  Auskunft geben. Eine Lösung für dieses Problem bietet die Ausstattung einer Notfallbox mit wichtigen Hinweisen. ( Unter anderem einen aktuellen Medikamenten-Verordnungsplan, Namen zu wichtigen Ansprechpartnern, und ob eine Vollmacht oder Patientenverfügung vorliegen. )

Die Notfallbox sollte in der Kühlschranktür deponiert werden.  Dieses Vorgehen findet auch hier im Kreis zunehmend Verwendung und  Rettungskräfte sehen gezielt im Kühlschrank nach.

zur Nachricht

07.04.2017
Freundeskreis der Diakoniestation stellt Notfallboxen zur Verfügung (Freundeskreis)

Bei medizinischen Notfällen ist es wichtig, dass Informationen schnell zur Verfügung stehen. In Ausnahmesituationen kann aber häufig der Patient keine oder keine genaue  Auskunft geben. Eine Lösung für dieses Problem bietet die Ausstattung einer Notfallbox mit wichtigen Hinweisen. ( Unter anderem einen aktuellen Medikamenten-Verordnungsplan, Namen zu wichtigen Ansprechpartnern, und ob eine Vollmacht oder Patientenverfügung vorliegen. )

Die Notfallbox sollte in der Kühlschranktür deponiert werden.  Dieses Vorgehen findet auch hier im Kreis zunehmend Verwendung und  Rettungskräfte sehen gezielt im Kühlschrank nach.

zur Nachricht

01.03.2017
Frauen unterstützen die Arbeit der Stiftung Diakoniestation Kreuztal (Freundeskreis)

Bereits seit über 20 Jahren treffen sich die Damen des Bastelkreises Kreuztal und des Handarbeitskreises Buschhütten regelmäßig -alle 14 Tage-, um den Basar vorzubereiten denn: Nach dem Basar ist vor dem Basar!

Dr. Wolfgang Böhringer und Wolfram Reinders, vom Vorstand des Freundeskreises der Diakoniestation freuten sich erneut eine Spende der fleißigen Helferinnen und lobten dieses außerordentliche Engagement. „Wir sind sehr froh, dass es Sie gibt!“ so Dr. Böhringer die treuen Unterstützerinnen.

zur Nachricht

06.02.2017
Gontermann-Peipers Stiftung fördert Ambulante Hospizhilfe der Diakoniestation Kreuztal (Ambulante Hospizhilfe)

Freundeskreis der Diakoniestation Kreuztal e.V. erhielt 2.000 € Spende

„Aus Tradition für die Region“, so lautet das Leitwort der im Jahr 2000 gegründeten Gontermann-Peipers Stiftung. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, soziale Einrichtungen und Projekte in der heimischen Region zu unterstützen.

In diesen Tagen konnte sich der Freundeskreis der Diakoniestation Kreuztal -Sozialstation für die Stadt Kreuztal- e.V. über eine Spende in Höhe von 2.000 € freuen. Der Betrag, so die Verantwortlichen der Gontermann-Peipers Stiftung, Fritz und Frieder Spannagel, soll der Ambulanten Hospizhilfe zugutekommen, deren Gründung durch den Freundeskreis ermöglicht wurde und die nach wie vor maßgeblich durch diesen unterstützt wird.

zur Nachricht

22.12.2016
Spende des SPD-Stadtverbandes Kreuztal an die Ambulante Hospizhilfe (Ambulante Hospizhilfe)

Beim Herbstfest der SPD, dem traditionellen Seniorennachmittag in der Stadthalle, stellte Willi Brase, MdB, im September die ambulante Hospizhilfe der Stiftung Diakoniestation Kreuztal vor, deren Förderung er sich, auch über sein Ausscheiden aus dem Bundestag im kommenden Oktober hinaus, zur Aufgabe gemacht hat.

zur Nachricht